Cooper Bikes jetzt im BundesRad Bonn

Der Frühling kommt in riesen Schritten. So wagen wir auch riesen Schritte und bieten nun eine Radfirma mit einem großen Namen: Cooper Bikes aus England.

Bekannt als Motortuner für den Mini-Cooper und somit unweigerlich verbunden mit unzähligen Siegen in diversen berühmten Autorennen bietet John Cooper seit geraumer Zeit auch Fahrräder an.

Benannt nach den Rennstrecken auf welchen die Siege eingefahren wurden, so zum Beispiel: Monza, Sebring, Spa, Kyalma sind diese Räder beides: Sportlich und dennoch komfortabel zu fahren.

Rennstil und britischer Charme treffen sich bei den Cooper Bikes. Sei es nun als Singlespeed-Rad oder mit 2 bis 5 Gängen der ebenfalls traditionellen Sturmey Archer Schaltung.

Damenräder für die Lady von Welt dürfen natürlich auch nicht fehlen. So zeigen das Oporto und das Aintree wie leicht und praktisch doch klassische Räder sein können.

Schutzbleche und Gepäckträger stören hier das Gesamtbild des Rades in keinster Weise. Edelstes Leder an Sattel und Griffen von Brooks – handmade in England – dürfen natürlich nicht fehlen!

Das Oporto Damenrad ist das erste Cooper Bike, welches uns mit seiner Anwesenheit beehrt und ab sofort zu einer Probefahrt einläd.

Kommen Sie und sehen Sie die selbst!

 

Das Cooper Oporto TR 250:

 

 

ein kleiner historischer Einblick in die Marke Cooper Bikes: