Cookies

Cookie-Nutzung

Bundesrad – alles zum Thema Fahrräder

Das Fahrrad begeistert seit vielen Generationen im Sport und in der Freizeit. Die Einfachheit liegt klar auf der Hand: durch Muskelkraft ist eine günstige Fortbewegung möglich. Dabei gibt es verschiedene Fahrradtypen, je nach Einsatzbereich. Zudem ist Radfahren gut für die Gesundheit und Umwelt. Bei uns findest du mehr zu den verschiedenen Rädern, zu beliebten Herstellern und wichtigem Zubehör.
Besonderheiten
  • Rennräder
  • MTB
  • Citybike
  • Hersteller
  • Zubehör

Welche Fahrradtypen gibt es?

Kurz gesagt: Jeder Einsatzbereich bringt seine eigenen Anforderungen an das Fahrrad mit. Deshalb sind die Fahrradtypen auf dem Markt so verschieden und wollen Sportfans als auch gelegentliche Radfahrer ansprechen. Deshalb stellt sich die Frage: wie oft und in welchen Bereichen wird das Fahrrad später eingesetzt? Das Mountainbike ist beispielsweise ein sehr dynamisches Sportrad, das sich auf Waldwegen und jenseits von asphaltierten Straßen am besten fährt. Das Rennrad wiederum braucht geebnete Wege und kommt auf der Straße so richtig in Fahrt. Manche Räder machen aber auch in der Stadt und im Straßenverkehr eine gute Figur und sind ideal für den Alltag geeignet. Ob sportliche Ausrichtung oder Freizeit – wir kennen uns mit den verschiedenen Fahrradtypen aus.

FahrradtypEigenschaften
TrekkingbikeDient längeren Strecken und hält problemlos Wald- und Feldwege ab. Dank der eingebauten Querstange bekommt das Rad eine gewisse Stabilität, sodass größere Packtaschen oder andere Gepäck transportiert werden kann. Die Modelle gibt es für Damen und Herren.
MountainbikeHügel, steinige Wege oder Hindernisse sind für das MTB einfach zu bewältigen. Es kommt mit den verschiedensten Untergründen klar und bietet eine gewisse Sicherheit. Mit diesem Bike fährst du förmlich über Stock und Stein, im sportlichen Sinne oder in der Freizeit.
CrossbikeDas Crossbike ist ein Modell, das zwei verschiedene Fahrräder vereint. Basierend auf dem Trekkingrad und dem MTB werden weitläufige Einsatzbereiche möglich. Es dient in der Stadt mit einem gewissen Komfort, kann aber auch auf unebener Strecke gefahren werden.
CitybikeEs ist optimal für den Alltag in der Stadt, verkehrssicher und zeigt eine höhere Sitzposition für einen guten Überblick.
RennradEin Rennrad es ist schnell, sportliche und weist nur ein geringes Gewicht auf. Daher sind hohe Geschwindigkeiten kein Problem. Allerdings ist das Rennrad eher für asphaltierte Straßen geeignet.
CyclocrossIn diesem Fahrrad sind Rennrad und Mountainbike miteinander verbunden. Es handelt sich um echte Wettkampfräder, die für kürzere Strecken ausgelegt sind. Gleichzeitig können Touren durch Wälder und Wiesen gefahren werden.
GravelbikeDieses Modell bietet sich für Menschen, die meist in der Stadt unterwegs sind. Allerdings fährt das Gravelbike auch gut auch Schotter oder ähnlichen Strecken.
E-BikeIn bergigen Gegenden oder für ältere Menschen bietet sich das E-Bike an. Es unterstützt das Fahren mit einem elektrischen Motor und wird über einen Akku gespeist.
KinderfahrradAb etwa 2-3 Jahren lernen die meisten Kinder das Fahren mit dem Laufrad oder Fahrrad.

Verschiedene Fahrradgrößen – passend zur Körpergröße

Das Fahrrad braucht natürlich auch die richtige Größe und sollte zum Fahrer passen. Das betrifft sowohl die Reifengröße als auch die Rahmenhöhe.

Die Radgröße – in Zoll gemessen

Das Ausmessen der Reifen kann mit den Größen von Autoreifen verglichen werden. Auch auf dem Fahrradreifen ist hier nämlich die jeweilige Größe angegeben. Meist sind Durchmesser und Breite abzulesen.

Ein Beispiel:

24 x 1,95 bedeutet 24 Zoll Durchmesser und 1,95 Zoll in der Breite
50-507 bedeutet 50 mm in der Breite und 507 mm im Durchmesser

Grundsätzlich kannst du dich an folgende Einteilung halten:

AlterKörpergrößeRadgröße
2 – 3 Jahre90 – 105 cm12 – 14 Zoll
3 Jahre100 – 115 cm16 Zoll
4 Jahre110 – 125 cm18 Zoll
5 Jahre120 – 130 cm20 Zoll
6 – 8 Jahre130 – 145 cm24 Zoll
9 – 10 Jahre145 – 160 cm26 Zoll
11 – 12 Jahre145 – 175 cm26 Zoll (auf Rahmenhöhe achten)

Die Rahmenhöhe – in Zentimetern

Eine falsche Rahmenhöhe bedeutet weniger Sicherheit und weniger Komfort. Vor der Auswahl des neuen Fahrrads muss deshalb ermittelt werden, welche Rahmenhöhe überhaupt passt. Die gesamte Konstruktion hat schließlich Einfluss auf das Fahrverhalten und ändert deine Körperhaltung. Zunächst ist die Schrittlänge, als die Innenbeinlänge zu ermitteln. Diese wird von der Ferse bis hoch in den Schritt gemessen. Außerdem sind Schuhe und Hose auszuziehen. Nur so lässt sich die korrekte Rahmenhöhe ermitteln – mit der richtigen Formel. Diese ist wiederum abhängig vom Fahrradtyp und zeigt einen Wert, der mit der Schrittlänge multipliziert werden muss.

  • Cityrad *0,66
  • Mountainbike *0,574
  • Rennrad *0,665
Hinweis: Befindet sich der Wert genau zwischen zwei Rahmenhöhen, so sollten sich sportliche Fahrer eher für den kleineren Rahmen entscheiden. Für längere Touren ist der größere Rahmen geeignet.

Mögliche Beispiele sind:

KörpergrößeMTBTrekkingradRennrad
165 – 170 cm38 – 41 cm50 – 52 cm51 – 53 cm
170 – 175 cm41 – 43 cm52 – 55 cm53 – 55 cm
175 – 180 cm43 – 46 cm55 – 58 cm55 – 58 cm
180 – 185 cm46 – 48 cm58 – 61 cm58 – 61 cm

Beliebte Fahrradhersteller – Cube, Puky und Co.

Viele verschiedene Hersteller haben sich auf dem Markt etabliert. Manche sind auf einen bestimmen Bereich spezialisiert, wie beispielsweise Kinderfahrräder. Andere konzentrieren sich eher auf den sportlichen Bereich und produzieren Rennräder oder Mountainbikes. Folgende Marken sind bei den Kunden besonders beliebt:

HerstellerBesonderheiten
Cube
  • einer der größten Radhersteller in Deutschland
  • gehört zu einer GmbH in Bayern
  • bei Freizeiträdern sehr beliebt
  • niedriges Gewicht
  • große Modellvielfalt
Puky
  • in Düsseldorf gegründet
  • Herstellung von Kinderfahrrädern
  • hochwertige Qualität und Fahrsicherheit
  • kinderfreundliche Designs
  • leichtes Handling
Ghost
  • wurde 1993 in Bayern gegründet
  • viele Mountainbikes im Angebot
  • Front- und Vollfederung
  • leichte und schnelle Sporträder
  • Kombination mit Shimano Schaltung

Weitere bekannte Hersteller für Fahrräder sind:

  • Bergamont
  • Carver
  • Diamant
  • Flyer
  • Gazelle
  • Giant
  • Haibike
  • Hercules
  • Husqvarna
  • Kalkhoff
  • Kettler
  • S‘cool
  • Scott
  • Trek

Fahrradzubehör – von der Lampe bis zur Kleidung

Außerdem braucht jedes Fahrrad eine gewisse Grundausstattung. Das beginnt bei der Verkehrstauglichkeit des Modells und geht hin zu sportlichen Aspekten. Das Zubehör bietet demnach nicht nur mehr Sicherheit, sondern auch Komfort. Allerdings solltest du dir Gedanken machen, was für Produkte überhaupt nötig sind. Hier teilt sich der Bereich Zubehör in mehrere Sparten auf.

Fahrradsicherheit – Beleuchtung und Co.

Zur Sicherheit des Fahrrads gehört beispielsweise die Beleuchtung, die auch der gesetzlichen Bestimmung entsprechen muss. Jedes Rad braucht ein Vorder- und Rücklicht, das teilweise mit Akku betrieben werden kann. Mit einem Handgriff sind die Lampen vom Rad abgenommen. Zudem muss das Modell über eine gute Bremsanlage und einen stabilen Fahrradständer verfügen.

Wer sein Fahrrad unterwegs sicher anschließen möchte, braucht ein gutes Fahrradschloss. Viele Versicherungen haben hier besondere Vorgaben, wie das Rad abgeschlossen sein muss – mit Schlüssel oder Zahlenkombination. Weitere Produkte in diesem Bereich sind:

  • Fahrrad Airbag
  • LED Armband
  • Regenabdeckung (Fahrrad Garage)

Für Reparaturen: das richtige Fahrradwerkzeug

Neben der regelmäßigen Pflege und Reinigung sind auch Werkzeuge notwendig. So bleibt das Fahrrad auf einem technisch guten Stand und kann unterwegs schnell repariert werden. Ob abgerutschte Kette oder zu wenig Luft, hier sind verschiedene Utensilien schnell zur Hand. Dazu gehört die Fahrradpumpe, die direkt am Rahmen befestigt sein kann. Allerdings bringt diese nur etwas, wenn Ventil oder Schlauch komplett in Ordnung sind. Ist das nicht der Fall, kommt ein Flickzeug zum Einsatz oder du brauchst einen Ersatzschlauch. Für den Reifenwechsel ist kein Besuch in der Werkstatt notwendig. Mit dem richtigen Werkzeug kannst du das problemlos zu Hause abbilden.

Einen kompletten Satz Fahrradwerkzeug gibt es auch als Multitool. Hier sind verschiedene Schraubenschlüssel für unterschiedliche und gängige Größen enthalten. Außerdem sind Reifenheber, Kettenöl oder Montageständer wichtig, wenn alle relevanten Reparaturen direkt zu Hause erledigt werden sollen.

Fahrradkleidung, Helme und mehr Komfort

In einzelnen Artikeln berichten wir natürlich auch über das verschiedene Zubehör am Fahrrad. Dabei beleuchten wir die Produkte genauer, stellen bekannte Marken vor und gehen näher auf die Vor- und Nachteile ein. So weißt du am Ende, welches Zubehör du für dein Rad brauchst.

Bekleidung

Gerade im sportlichen Bereich kommt es auf die richtige Kleidung an. Die Materialien sind atmungsaktiv und können bei verschiedenen Witterungsbedingungen getragen werden. Hier gibt es Jacken, Shirt oder Hosen, die dir einen bequemen Sitz ermöglichen und dich nicht zu stark schwitzen lassen. Kleine funktionelle Taschen erübrigen weiteres Gepäck während der Fahrt. Zudem gibt es Regenkleidung oder Warnwesten für besonders schlechtes Wetter.

Helm

Daneben gehört zum Radfahren und zur Sicherheit ein Fahrradhelm. Er muss in erster Linie zur Größe und zur Form deines Kopfes passen und am Einsatzzweck orientiert sein. Für das Rennrad und das Mountainbike sind unterschiedliche Helme zu bevorzugen. Eine Helmpflicht gibt es in Deutschland aktuell noch nicht. Dennoch empfiehlt sich das Tragen für Erwachsene und für Kinder.

Komfort

Ein Produktbereich deckt den Komfort beim Radfahren ab. Schließlich willst du auf deinem Sattel auch bequem sitzen oder brauchst vielleicht einen Sattelbezug, den du dir individuell anpassen kannst. Auch einem Radcomputer bekommst du alle Daten zur Stecke oder ein Navigationssystem für unbekannte Gefilde. Zudem lassen sich Fahrradtaschen für Gepäck befestigen und bei sportlichen Aktivitäten ist es immer gut, eine passende Trinkflasche mit Halterung dabei zu haben.

Kindersitze

Wer mit seinen Kleinen unterwegs ist, kann sich auf einen Kindersitz oder einen Fahrradanhänger verlassen. Hier ist Thule eine der bekannten Marken und bietet Zubehör in verschiedenen Größen an. Das betrifft auch Fahrradhalterungen fürs Auto, wenn der nächste Ausflug ansteht.

Das sind wir

Jetzt hast du eine grobe Übersicht bekommen, was wir dir auf diesem Portal bieten wollen. Zu dem Fahrrad und zu jedem Produkt soll ein eigener kleiner Ratgeber entstehen. Hier bekommst du alle Informationen und wichtige Fragen beantwortet. Kundenmeinungen, Links oder passende Videos schmücken diese Artikel aus. Wir berichten stets unabhängig und wünschen Dir immer eine gute Fahrt auf dem Zweirad.

Inhaltsverzeichnis

nach oben